Planksee Triathlon 2015

Am Planksee Triathlon (vormals Sulmsee Tri) nahmen vom
RC TRI RUN Arbö Weiz Thomas Pichler und Gerhard Fank am Olympischen Bewerb teil.

Thomas Pichler finishte mit einer Zeit von 2:31,26 als 2. in der Klasse M50
dank einer guten Schwimm- und Laufzeit, sowie einer sehr guten Radleistung

Gerhard Fank finishte in der U 23 als 7.
Gerhard kämpfte mit Krämpfen beim Radfahren, zeigte aber eine tolle Schwimm- und Laufleistung.

Der Wettkampf war geprägt von starkem Regen und Wind, aber alle kamen gut ins Ziel.

Ergebnisse: Pentek Timing

thom

IRONMAN 70.3 in Zell am See 2015

IRONMAN 70.3 und Weltmeisterschaft IRONMAN 70.3 in Zell am See!

Am Samstag, dem 29.08.2015 fand in Zell am See der Ironman 70.3 statt.
Für unseren Verein startete Robert Hofer. Er konnte die 6h knacken und kam mit einer Gesamtzeit von 5h 57min überglücklich ins Ziel!
Er belegte somit den 150igsten Klassenrang!

Sonntags folgte dann auf der selben Strecke die Weltmeisterschaft des IRONMAN 70.3!
Alfred Hofer
konnte sich für diese WM qualifizieren und startete zwischen den besten der Welt.
Bei extrem warmen Temperaturen konnte er in einer Zeit von 4h 53min finishen und wurde in seiner Klasse 90igster!

Wir gratulieren unseren Athleten!

Link Zell am See

hofers

Challenge Walchsee 2015

Am 23.08. bestritt der Triathlet des RC TRI RUN Arbö Weiz, Philipp Falk seinen wahrscheinlich letzten Bewerb in dieser Saison.
Die Challenge Walchsee im Kaiserwinkel Tirol war sein Ziel, zugleich Generalprobe für die Europameisterschaft im nächsten Jahr.

Philipp ging nicht ganz fit ins Rennen und konnte so seine gewohnt guten Leistungen nicht ganz erbringen. Eine Zeitstrafe, Probleme mit seiner Verpflegung und Gehpausen beim Laufen machten eine Spitzenzeit unmöglich.
Trotzdem konnte er sich mit einer Gesamtzeit von 04:49:02 für die EM 2016 (Mitteldistanz) in seiner Altersklasse qualifizieren.


Philipps Bericht auf seinem Blog
Challenge Walchsee

IMG_4435 DSC_0064.NEF
Fotos von Silvia Schöckl

 

Bike und MTB Ergebnisse

Auch die Radler waren fleissig unterwegs und sehr erfolgreich:

30.8. 2015 Rennrad
Ötztaler Radmarathon 2015 Sölden
238 Kilometer, vier Alpenpässe und 5500 Höhenmetern, 4000 Teilnehmer
291. Rang M1 Cameron Stephen in 8:56.29,2

30.8. 2015 Mountainbike
Mountainbike Challenge Krumbach
Stark unterwegs in Krumbach
3. Platz H II Koller Heinz Peter 1:43
6. Platz H II Glettler Markus 1:46
12. Platz H III Votter Hermann 1:57

Gesamtwertung Mountainbike Marathon Challenge
TOP Vereinserfolg!!!
Gesamtsieg für HAUSLEITNER Josef HIII
5. Platz Glettler Markus HII
6. Platz Koller Heinz Peter HII

5. Platz Votter Hermann HIII
25. Auer Peter HIII
22.8. 2015

TOP SIX Pöls
Glettler Markus Rang 4 HII

29.8. 2015
Rennrad
Ring Rad`ln Spielberg
Beim 1h Rennen holte sich Manfred GLETTLER den 2. Gesamtrang

16.8. 2015
Mountainbike
Marathon Challenge Stattegg
Hausi kann leider nicht mehr mit mischen da er bei der Fahrt zur Arbeit mit einem Reh kollidiert und sich einen Schlüsselbeinbruch zuzog und somit für einige Wochen ausfällt.
Rang 6. HII für Koller Heinz Peter
10. HIII Auer Peter
29. HIII Kreim David

Schöckel Gipfelsturm
Bergrennen
2. Platz Glettler Manfred
und trotz Defekt konnte
Kleinhappl Christian den 4. Platz retten.

24.7. 2015
Rennrad
24h/12h Rennen Kaindorf
Gesamt 11. Platz GLETTER Manfred 24h 626,5km
Gesamt 47. Platz Derler Josef 12h 250,6km

Mountainbike
24h München Olympiapark
Gesamt 8. Glettler Manfred 320km

10. Int. ODLO LadiesTri in Breitenbrunn 2015

Nicole Peßl, vom RC TRI RUN Arbö Weiz absolvierte  am Sonntag dem 30.08. beim Ladies Tri in Breitenbrunn am Neusiedlersee ihren ersten Triathlon und hat als gesamt 6. bzw. 3. in ihrer AK gefinished (ca. 200 Ladies waren am Start)
Zu schwimmen waren 500 m (zwei Runden zu je 250m mit einem Landgang). Da es Nicole schwimmmäßig an Training wie auch an Technik fehlte, hatte sie sich für den 2. Startblock (ambitioniertes Brustschwimmen) entschieden, ist damit 2 Minuten später gestartet und  gut weggekommen. Es war allerdings sehr windig bzw. dementsprechender Wellengang, sodaß sie schon vor der ersten Boje zweimal Wasser geschluckt hat. Nicole ist dann fast die gesamte Strecke mit Kopf über Wasser geschwommen und hat beim Ausstieg trotzdem noch Schwimmerinnen aus dem 1. Startblock überholen können.
Der erste Wechsel war auch ok.
Dann gings auf die 20km lange, absolut flache Radstrecke. Gefahren wurden 4 Runden auf einer Wendestrecke. Die 2,5 km raus aus dem Badeareal mit herrlichem Rückenwind, die 2,5 km retour dann mit dementsprechendem Gegenwind. Aber am Rad war Nici schnell und wurde von keiner einzigen Konkurentin überholt und konnte sicher 50 Plätze gutmachen.
Auf den 2 Runden der 4 km langen Laufstrecke hat man dann die (Mittags)Hitze des Tages zum ersten Mal so richtig wahrgenommen. Nach der ersten Laufrunde wusste sie von ihrer Begleitung, dass sie um den 20. Platz herum platziert war. Überholt hat Nici auch beim Laufen niemand, obwohl sie da nicht mehr wirklich schnell war.
Diese Platzierung wäre auch ok für Nicole gewesen, da sie einfach nur mal einen Triathlon probieren wollte und dieser Bewerb ja auch dafür da ist. Aber da ja die 2 Minuten vom späteren Schwimmstart dann auch noch abgezogen wurden, wurde Nicole Peßl im Endeffekt 6. bzw. 3. in der AK Elite2
Gesamtzeit:  1:18:58,29
Ergebnisse: zeitnehmung.at
 ladiestri15_IMG_4571ladiestri15_IMG_4566 ladiestri15_IMG_4570ladiestri15_IMG_4564