Weizer Wintercup Berglauf/Finale

Berglauf 31.01.15 Ponigl 11:00 Uhr 

Ausrüstung: nach Gegebenheit werden Wander-Stöcke erlaubt.
NICHT ERLAUBT: Snowline – Steigeisen – Microspikes – Chainsen Pro
Für Bekleidung am Gipfel ist selbst zu sorgen.(Kein Transport möglich! )

Überraschungsbewerb/Finale ist eine KLETTERROUTE in der Kletterhalle beim Wittgruberhof.
Beginn: ca. 13:00 Uhr
Ausrüstung: Turnschuhe lockere Kleidung
Jeder der einen Bewerb + Finale absolviert nimmt an der Schluss Verlosung teil. (Gutscheine + Warenpreise  )
Der Gesamtsieger erhält eine wunderschöne Skulptur, extra für den WEIZER WINTERCUP aus Zetzstein angefertigt vom Bildhauer Albert SCHMUCK.

Infos unter: 06769649594 

Berglauf-

Print Friendly, PDF & Email

Weihnachtsfeier 2014

Am 29.11. fand die Weihnachtsfeier des RC TRI RUN Arbö Weiz im Buschenschank Deutsch statt.

winter  Bei schlechten äußeren Bedingungen (Nebel und Nieselregen) kämpften sich die Mitglieder, ob groß oder klein, auf den Karberg zu dem gut organisierten Event. Im gemütlichen Buschenschank machten dann aber doch die wärmeren Temperaturen manchem Sportler zu schaffen.

start  2 kurze Reden von Peter Schellnegger und Gottfried Hadler, die Rück-, Ausblicke, Erwähnung der Erfolge und Dank an den Sponsoren und Helfern beinhalteten, wurden von den anwesenden Fans heftig akklamiert.
Damit war der Startschuß für das kalte Buffet gefallen.
Die Athleten stürmten los, um das Ziel zu erreichen. Konditionsstärkere schafften dann noch eine zweite oder sogar dritte Runde.

kuchen  Nach den guten Leistungen der gesamten Mannschaft wurde noch gemeinsam eine Cool Down Phase am Kuchenbuffet eingelegt. Hier sah man dann den einen oder anderen leicht schwächeln.
Als Preis warteten dann schöne Sporttaschen für alle Finisher.
Ein geselliges Beisammensitzen und rege Diskusionen über den Event, der mehr Kalorien produzierte anstatt zu verbrennen, folgten.

uhr  Später (man weiß es nicht mehr so genau) lieferte „The Man With The Fly“ eine gelungene und einstimmige Mitternachtseinlage ab. Passend zum guten roten Wein, intonierte der Ausnahmekünstler aus den Reihen der MTBler „Smoke on the Water“ auf seiner Gitarre?.
Nach einer Zugabe war der Spuck dann leider schon vorbei und die Sportler wandten sich wieder ihren nichtisotonischen Getränken zu.

sekt  Zur Nachfeier wurden angeblich einige der geeichtesten Athleten und Athletinnen noch in der Weizer Innenstadt gesehen….

mondengel

Print Friendly, PDF & Email

2. Genussapfellauf Stubenbergsee 2014

Hunderte Laufbegeisterte und viele Zuseher beehrten den Stubenbergsee am 20.09., bei für diesen Sommer ungewohnt hohen Temperaturen.
Beim fast perfekt organisierten Laufevent (eine Labestelle saß gegen Ende neben dem See auf dem Trockenen), durchgeführt von der LG Apfelland, gab es trotz starkem Teilnehmerfeld einige Podestplätze und ordentliche Leistungen der zahlreichen (37!) RC TRI RUNner.
Der Halbmarathon war zudem der letzte Lauf des Weizer Bezirkslaufcups.

Klassensiege konnten Trajan Traussnig (MU18) mit einem packenden Finish und Franz Reithofer in der M70 erzielen.

Alle Ergebnisse auf Hightechtiming

Bambini U6 (150m)
Grabner Lina, Sophie und Lukas Steinbauer

U8 (850m)
4     3  M U08  Farnleitner Bastian 00:03:43.94
11   8  M U08  Kopp Emanuel  00:03:51.88
32   15 W U08 Steinbauer Stefanie 00:04:30.73

U10 (850m)
18   6  W U10  Tröster Vivien 00:03:35.19
21   14  M U10  Grabner Felix 00:03:41.25
44   19  W U10  Kopp Helena  00:04:10.67

U12 U14 (1740m)
6   3 M U14 Farnleitner Niklas 00:06:16.89
9   5 M U12  Hofer Florian 00:06:26.75
69   16 W U12  Schmidt Sarah 00:08:10.08

U18 (2550m)
1 M U18  Traussnig Trajan  00:09:21.36

Volkslauf (7KM)
11   10 m Zorn Gottfried 00:29:15.57
42   35 m Sagmeister Robert 00:35:37.35
45   38 m Wagner Raimund  00:35:54.28
63   7 w Farnleitner Silvia  00:37:21.32
74   61 m Schinnerl Robert  00:38:56.41
75   62 m Hofer Alfred 00:38:56.74
76   63 m Hofer Robert  00:38:57.60
100  20 w Wagner Eva 00:41:04.61
134   37 w Sagmeister Gudrun 00:44:28.40

Halbmarathon
13   2 M-35  Farnleitner Hannes  01:21:25.96
15   3 M-35  Winter Bernd 01:21:47.27
38   6 M-45  Hartmann Maximilian  01:29:52.92
50   9 M-35  Grabner Gottfried  01:33:53.53
118   16 M-45  Szalo Lajos  01:45:57.13 Happy Birthday!!
120   5 W-30  Peßl Nicole  01:46:07.16
144   15 M-50  Hadler Gottfried  01:51:40.65
146   23 M-35  Kopp Hannes  01:52:35.79
163   10 M-55  Peball Friedrich  01:55:42.08
220   1 M-75  Reithofer Franz  02:22:52.24

Nordic Walking
Peball Hilde, Schmidt Gabriele, Kopp Eva, Steinbauer Karin und Grabner Veronika

Fotos vom Genussapfellauf Stubenbergsee:

apfelland_20140920_110947 apfelland_20140920_171609 apfelland_20140920_172142 apfelland_20140920_172746 apfelland_20140920_180416 apfelland_20140920_180450 apfelland_20140920_182433 apfelland_20140920_182515 apfelland_Fotokids apfelland_FotowalkFotowalk2

 

Print Friendly, PDF & Email

Tag der Vereine

Der „Tag der Vereine“ (vormals Tag des Sports) findet heuer am 12. September in der Zeit von 9 – 16 Uhr im Bereich der Europa-Allee und der angrenzenden Sportfläche der Schulen statt. Die teilnehmenden Vereine und Organisationen informieren an diesem Tag über ihre Sport- Freizeit- und sonstigen Angebote.
Auch der RC TRI RUN Arbö Weiz wird mit einem Stand vertreten sein.
Schau vorbei!!

tagdervereine

Print Friendly, PDF & Email

Welschlauf 2013

Der Weizer Laufverein war gleich mit einer ganzen Abordnung von 21 Läufern bzw. Walkern zum heurigen Welschlauf, der dieses Jahr in Ehrenhausen startete mit Ziel in Wies unterwegs.

Die Walker, die einen Viertelmarathon bewältigten, hatten jetzt weniger den Druck unbedingt gewinnen zu müssen, wollten einfach auch nur dabei sein, bei der wieder sehr gut organisierten Laufveranstaltung in der Südsteiermark, die heuer bei perfektem Laufwetter über die Bühne gegangen ist.
Mehr fokussiert auf eine gute Zeit waren da schon die 11 Halbmarathonläufer des RC TRI RUN. Beste bei den Damen war Gerda Zehetleitner mit 1:57:51, der schnellste Mann war Hannes Farnleitner mit 1:38:05.

Rang Name NAT Verein/Ort Kl-Rg. Netto km/h min/km
32 Farnleitner Hannes  AUT RC Tri RUN ARBÖ Weiz 32 1:38:05 12,91 4:39
33 Grabner Gottfried  AUT RC Tri RUN ARBÖ Weiz 33 1:38:21 12,87 4:40
36 Hartmann Maximilian  AUT RC Tri RUN ARBÖ Weiz 36 1:38:46 12,82 4:41
274 Zehetleitner Gerda  AUT RC Tri RUN ARBÖ Weiz 12 1:57:51 10,74 5:35
293 Schlegel Reinhard  AUT RC Tri RUN ARBÖ Weiz 278 1:59:03 10,63 5:39
294 Höfler Andreas  AUT RC Tri RUN ARBÖ Weiz 279 1:59:03 10,63 5:39
381 Martinelli Maria  AUT RC Tri RUN ARBÖ Weiz 36 2:05:06 10,12 5:56
436 Peball Friedrich  AUT RC Tri RUN ARBÖ Weiz 382 2:08:56 9,82 6:07
463 Schmidt Sylvia  AUT RC Tri RUN ARBÖ Weiz 64 2:10:22 9,71 6:11
464 Preisler Erwin  AUT RC Tri RUN ARBÖ Weiz 400 2:10:23 9,71 6:11
511 Hadler Gottfried  AUT RC Tri RUN ARBÖ Weiz 430 2:14:10 9,43 6:22
568 Hofer Bernd  AUT RC Tri RUN ARBÖ Weiz 475 2:19:12 9,09 6:36

Die absolute Topleistung aus Weizer Sicht an diesem Tag lieferte aber Martin Haberhofer ab. Er absolvierte die 42,2 km mit den 1440m Höhenmetern in einer Fabelzeit von 2:55:40 (Schnitt 4,10 min/km), nur 3 min hinter dem Sieger Karsten Kühne.

„Bei km 38 bin ich auf den vor mir liegenden Dritten Andreas Sturm aufgelaufen, da hab ich noch etwas geplaudert mit ihm um abzuchecken, wie es ihm geht. Ich habe bemerkt, dass er schon etwas schwer atmet und probiert, bei der nächsten Steigung das Tempo zu erhöhen. Da ich mich zu diesem Zeitpunkt noch nicht voll ausgepowered hatte war das auch kein allzu großes Problem. Er konnte das Tempo nicht mehr mitgehen und spätestens da wusste ich, dass mir nichts mehr passieren konnte. Das Gefühl beim letzten Kilometer kann man nicht beschreiben. Mir ist es kurz vor Wies kalt über den Rücken gelaufen so erleichtert und voller Freude war ich. Da weist du, dass sich der enorme Trainingsaufwand ausgezahlt hat. Das Gefühl kann dir niemand nehmen.“ meinte ein extrem glücklicher Martin Haberhofer nach dem Rennen.

Haberhofer hat sich seit Dezember 2012 nur auf dieses Rennen vorbereitet, hat seit dieser Zeit rund 3000! Trainingskilometer absolviert und rund ein bis zwei Einheiten pro Tag trainiert.
Fazit:
Perfektes Laufwetter, lauter zufriedene Gesichter und wirklich sehr gute Leistungen krönten dieses empfehlenswerte Event. Aus Weizer Sicht haben die Läufer großartig abgeschnitten und konnten einen hervorragenden dritten Marathonplatz bejubeln.
Bericht/Fotos von Gerhard Strobl (regiosport.at)

w2 w3 w4 w5 w6 w7 w8

Print Friendly, PDF & Email