Ironman 70.3 in Pula (CRO) – 2016

Die 2. Auflage des Ironman 70.3 in Pula fand am 18.09. unter schwierigen Bedingungen statt.
Hoher Wellengang im Meer machte das Schwimmen (1,9 km) zu einer  ernsten Herausforderung. Viele Athleten  mussten gerettet werden oder mussten aufgeben.
Auch beim anschließenden Radsplit über 92 km durch das Hinterland Istriens gab es zahlreiche Schwierigkeiten zu bewältigen. Durch die nächtlichen Unwetter war die  Rennstrecke stark verschmutzt  und auch während des Wettkampfes regnete es stark.
Beim abschließenden Halbmarathon durch Pula  verlangte  wiederum der starker  Regen und tiefes Wasser auf der Laufstrecke den Teilnehmern und Zusehern alles ab.
Jeder Starter, der das  Ziel in der Arena erreichte,  konnte zu Recht stolz auf sich sein.

Thomas Pichler hatte ein  gutes Rennen und erreichte nach
41:09 min. Swim ,   2:47:44 Std.  Bike,  und  1:46:54  Std. run     Gesamt:  5:25:24 als  432. das Ziel (Klassenrang 32).

Neo Weizer  Matt Hicks hatte noch Trainingsrückstand, außerdem Probleme mit den Radbremsen und finishte seinen 2. Halbironman nach
53:58 min. swim, 3:15:53 Std. bike, und 1:48:04 std. run  Gesamt  6:12:34 als 969.  (Klassenrang 82)

IRONMAN 70.3 PULA

Triathlon -rtr-weiz-pula_IMG_3540-Ironman 70.3 in Pula (CRO) - 2016 Triathlon -rtr-weiz-pula_IMG_3543-Ironman 70.3 in Pula (CRO) - 2016